• Fuchsfrühling

Zu früh gefreut

Unsere Verschnaufpause ist schon wieder vorbei: Irgendwie war ich so naiv, zu glauben, im Sommer können wir ein paar Wochen zur Normalität zurückkehren. Wenn auch mit Mundschutz, wenn auch mit gewissen Einschränkungen. Gestern wurde ich eines Besseren belehrt: Ich hatte gerade mein neues Büro betreten, weil ich nämlich einen neuen Job begonnen habe. Genau in dem Moment klingelt das Telefon: Die Kita muss aufgrund eines Corona-Falls geräumt werden, Kinder sollen sofort abgeholt werden. Ich dachte, das könne nicht sein. In aller Eile packte ich meine Sachen zusammen und dann ging es wieder auf die Autobahn. Als letzte Mama kam ich in der Kita an, um meine Kinder einzusammeln. Der Anblick des Absperrbands um die Spielgeräte versetzte mich direkt wieder ins Lockdown-Feeling vom März. Abends mussten die Kinder dann zum Corona-Test im Testzentrum. Wir warteten in der prallen Sonne und ich hatte natürlich die Mützen vergessen. Die beiden freuten sich, alle Erzieher und ihre Freunde zu sehen, mussten aber überzeugt werden, eine Stunde in der Schlange auszuharren. Dann waren wir endlich dran,

Der Arzt im Spaceanzug flößte meinem Sohn Angst ein, daher weigerte er sich partout, den Mund zu öffnen. Er bekam den Test dann durch die Nase, was zwar einige Tränen kostete, aber auch schnell wieder vergessen war. Beim Test bekommt man normalerweise einfach nur ein Wattestäbchen in den Mund.


Danach erfuhren wir, dass die ganze Familie in Quarantäne muss. Zum Glück hatten wir erst eingekauft, das war also kein Problem. Und wurden am gleichen Abend von drei Nachbarn gefragt, ob wir etwas brauchen würden. Heute waren wir also den ganzen Tag im Haus, was hart war, da alle Nachbarskinder draußen gespielt haben und unsere das natürlich mitbekommen haben. Und meine Einarbeitung erfolgt nun virtuell, woran man sich ja aber schon gewöhnt hat. Morgen gibt es die Testergebnisse. Ich bange, dass sie negativ sind. Davon unabhängig wird die Kita sicher eine ganze Weile geschlossen bleiben und dann kommen schon wieder die Sommerferien. Tja, was soll ich sagen? Der Vorhang zu und alle Fragen offen...



©2020 Gianna Pazicky. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now